Alles analog oder next level? Die Neuvermessung der ländlichen Räume

von Marika Puskeppeleit

Vorschau auf unser Zukunftsforum 2020. Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Doch werden sie für die ländlichen Räume genutzt? -Wir glauben: Viele Geschichten wurden noch nicht erzählt, Potenziale noch nicht genutzt. Wir fragen: Was geschieht mit den Daten die entstehen? Werden sie - und wenn ja wie - zu Gunsten der ländlichen Räume genutzt? Wo sehen wir das Potenzial für weitere Daten, um ländliche Räume in all ihren Facetten darzustellen?  Welche interessanten Puzzelsteinchen fehlen? Und schlussendlich: Wie können die Produzenten der Daten diese nutzbar machen – für eigene und lokale Erkenntnisse, für die Region als Ganzes? Wie können Daten einen Beitrag für mehr Teilhabe und Lebensqualität in den ländlichen Räumen schaffen?
Landschaft
Symbolbild (Photo by Ricardo Gomez Angel on Unsplash)

Hierüber möchten wir mit Ihnen diskutieren und uns von tollen Impulsen inspirieren lassen. Machen Sie mit und begeben Sie sich mit uns auf die Expedition zur Neuvermessung der ländlichen Räume!

Wann & Wo? Am 20. Januar 12.30 – 14.30 Uhr, im Internet. Anmeldungen sind in Kürze auf der Seite des Zukunfsforums möglich.

Als ReferentInnen mit dabei sind

  • Nina Hauser, CorrelAid e.V.
    „Verborgene Datenschätze gemeinsam bergen: Daten erkennen, kombinieren & Erkenntnisse gewinnen“
  • Alexander Handschuh, Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB)
    „Kommunale Datenprojekte: Wie Kommunen Daten nutzen können“
  • Leon Jank & Eleonore Harmel, Thünen-Institut für Regionalentwicklung e.V.
    „Landinventur: Durch Beteiligung Daten generieren & damit ein neues Bild der ländlichen Räume aufzeigen“

Moderation

Die Autorin

Marika Puskeppeleit

Geschäftsleiterin 


Service

Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir Sie persönlich auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über das, was besonders spannend war und ist, über das was kommt und setzen für Sie inhaltliche Akzente zu unseren Themen.