Seminar

Ausbildung zum Systemischen Coach

„Meine Empfehlungen werden oft nicht umgesetzt. Wir behandeln wiederholt dieselben Themen und kommen nicht richtig voran ...“. Die Beteiligten geben ihr Bestes, dennoch scheitern vereinbarte Ziele und Maßnahmen, an Umsetzungs­hürden, die oftmals nicht fachlicher Natur sind.  Eine häufige Erkenntnis, wenn wir Menschen begleiten/beraten/führen. Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer Beratungsarbeit – sowohl bei der Umsetzung von Veränderungen wie auch in der Strategiearbeit. Weiterentwicklung gelingt, wenn man neben dem Fachlichen auch den Menschen in den Fokus stellt. Es gilt, Menschen in die Lage zu versetzen, Herausforderungen aus eigener Kraft zu bewältigen und die breite Vielfalt ihrer Möglichkeiten zu nutzen.

Kurzinfos

Termin:
15.09.2020 - 01.07.2021

Für:
Berater/innen, Multiplikatoren mit beratender Funktion, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Betriebsleiter

Preis:
Staffelpreis: 4.350 € bei 18 TN bis 5.375 € bei 12 TN  

Coaching für Ihren Erfolg: Sie wissen,…

  • … wie strategische Themen angegangen werden und wie Veränderungsprozesse funktionieren
  • … wie Sie Ihr Fachwissen mit professioneller Methodik erweitern und untermauern und
    damit mehr Wirkung bei Ihren Kunden erzielen.
  • … wie Sie die persönlichen und unternehmerischen Kompetenzen Ihrer Kunden gezielt fördern.
  • … wie Sie bei Entscheidungsprozessen die Menschen wie auch wirtschaftliche und
    technische Aspekte sinnvoll einbeziehen.
  • … wie Sie sich neue Handlungsfelder und Möglichkeiten im Berufsfeld erschließen.

Und das Beste: Nebenbei erfahren Sie, wie Sie selbst noch effektiver an der Verwirklichung Ihrer eigenen Ziele arbeiten können. Ganz nach dem Motto: Aus eigener Kraft erfolgreich sein.

Coaching-Kompetenz trägt dazu bei, die Wirkung einer Unternehmens- oder Fachberatung zu erhöhen und Mensch und Unternehmen angemessen zu begleiten. Betriebsleiter/-innen und Führungskräfte fragen heute oft gezielt nach Coaching. Entsprechende Angebote sind eine wichtige Ergänzung des Dienstleistungsportfolios und tragen zu einem besseren Kosten-Nutzen-Verhältnis der Dienstleistung Beratung bei.

Was ist das Besondere an dieser Ausbildung?

  • Die in die Ausbildung integrierten Coachingmethoden wurden speziell für die Land­wirtschaft entwickelt – im bundesweit einmaligen Modellprojekt zur „Umstellungs- und Betriebsentwicklungsbegleitung“ der AHA (2002-2004).
  • Die Inhalte werden kontinuierlich gemäß den Bedürfnissen unserer Teilnehmer/innen und ihrer Beratungskunden weiter entwickelt.
  • In einem Mix aus Präsenztraining und Webinaren.

Das zeichnet die Ausbildung aus:

  • Hohe Praxisorientierung: Die Ausbilder stehen selbst seit vielen Jahren “mitten drin” im Coaching- und Beratungsgeschäft, sie wissen also wovon sie sprechen und kennen die Herausforderungen und Erwartungen der Kunden; langjährige Expertise in der „Distanz”-Beratung; Und zwischenzeitlich Erfahrungen aus 20 Jahren Ausbildungsarbeit.
  • Der Mix aus Präsenz- und Online-Modulen bietet den Teilnehmenden ein höchst effizientes Lernformat – unter Einsparung von Reisezeiten und -kosten.
  • Die Onlinemodule bieten Input und Austausch mit Trainern und Gruppe und schaffen in den Präsenzmodulen Raum für eigenes Ausprobieren (Coachingwerkstatt), Selbsterfahrung und Trainerfeedback.
  • Die Trainer unterstützen die Teilnehmer auf Anfrage bei ihren ersten Coachings, wie auch bei der Erstellung der Fallstudie.
  • Tool-Box mit Coachingwerkzeugen, die speziell für die landwirtschaftliche Beratung entwickelt oder angepasst wurden.
  • Intensive Begleitung und persönliches Coaching der Teilnehmenden durch Tandemtraining (zwei Ausbilder/innen in den Modulen).
  • Vernetzung & Blick über den Tellerrand mit Teilnehmer/innen aus unterschiedlichen Berufen, Aufgabenbereichen und Regionen.
  • “Dranbleiben” durch Kollegiale Coachinggruppen (Peer-Groups) zwischen den Modulen und oftmals auf Eigeninitiative über die Ausbildung hinaus.
  • Der Mix aus Präsenz- und Online-Modulen bietet den Teilnehmenden ein höchst effizientes Lernformat – unter Einsparung von Reisezeiten und -kosten.
  • Die Onlinemodule bieten Input und Austausch mit Trainern und Gruppe und schaffen in den Präsenzmodulen Raum für eigenes Ausprobieren (Coachingwerkstatt), Selbsterfahrung und Trainerfeedback.
  • Jährliche Aufbauworkshops zu Spezialthemen des Coachings (optional).
  • Anerkannt für die Erlangung des europäischen Beraterzertifikats CECRA (Certificate of European Consultants in Rural Areas; www.cecra.net).

 

Teilnehmernutzen

Die Teilnehmer/innen profitieren, indem sie

  • ihr Profil schärfen und dadurch die Kundenbindung wie auch ihre Attraktivität für den Arbeitgeber erhöhen,
  • sich mit Kollegen aus unterschiedlichen Regionen und Organisationen austauschen und vernetzen,
  • ihre persönliche und unternehmerische Kompetenz weiterentwickeln,
  • zum wertvollen Impulsgeber für die eigene Organisation werden.

Das Ausbildungskonzept

  • NEU ab 2020/21: Vier Präsenz-Ausbildungsmodule im Wechsel mit Webinaren, in denen zentrale Coaching-Konzepte und -Methoden vermittelt und trainiert werden.
  • Intensive persönliche Betreuung der Teilnehmenden (TN) durch das Trainerteam
  • „Feedback- und Entwicklungsgespräch“ für die TN als Bestandteil der Ausbildung (ca. 30 Min/TN, ab 13 TN/Gruppe) Pilot-Coachings der Teilnehmer mit mindesten einer dokumentierten Fallstudie.
  • Fallstudiensupervision im Rahmen der Ausbildung.
  • NEU ab 2020/21: Sprechstunden zur Reflexion des Praxistransfers und zu aktuellen Fragen.
  • Kollegiale Coaching-Gruppen (Peer Groups) – analog & digital, in denen die angehenden Coaches das Gelernte üben und ihre Erfahrungen aus der Praxis reflektieren (4 Arbeitstreffen der Gruppen im Laufe der Ausbildung)

Optional: Aufbaumodule und Netzwerktreffen – analog & als Webinar – nach der Ausbildung, bei denen die Teilnehmer/innen ihren Werkzeugkasten gezielt erweitern und sich mit anderen Coaches austauschen.

Die Termine 2020/21:

Modul 1: 15.-17. September 2020
Modul 2: 24.-26. November 2020
Modul 3: 25.-27. Mai 2021
Modul 4: 29. Juni – 1. Juli 2021

Die Termine der Online-Bausteine werden mit der Ausbildungsgruppe im Laufe der Ausbildung abgestimmt.

Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Erfahrungen im Bereich Beratung/ Bildung und im Umgang mit Gruppen
  • Offenheit und Freude, sich persönlich und beruflich in einen span­nenden Lern- und Entwick­lungs­prozess zu begeben.

Die Ausbildungsinhalte:

Modul 1: Coachingverständnis sowie grundlegende Konzepte und Methoden
  • Kennenlernen und Abgleich der Ausbildungsziele mit den Teilnehmererwartungen
  • Grundlagen Systemisches Denken und Handeln
  • Coachingverständnis, Rolle und Haltung als Coach
  • Zusammenwirken von Fachberatung und Coaching
  • Ziel- und Auftragsklärung
  • Das Gespräch strukturieren mit dem GROW-Modell
  • Systemische Fragetechniken
  • Qualitätsmanagement beim Coaching
  • Aufsetzen der kollegialen Coaching-Gruppen
  • Persönliche Entwicklungs- und Übungsvereinbarungen
Modul 2: Coaching als Unterstützung bei der Strategieentwicklung und in Veränderungsprozessen
  • Refresher, Erkenntnisse und Erfahrungen seit Modul 1
  • Fallstudienbesprechung
  • Grundlagen des Strategischen Managements
  • Strategieberatungskonzept “Standortbestimmung”: Einführung und praktische Anwendung
  • Grundlagen des Veränderungsmanagements
  • Auslöser, äußere und innere Faktoren bei Veränderungsprozessen
  • Konzepte und Werkzeuge für die Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Mehr Wirksamkeit in der Fachberatung durch praktische Coaching-Elemente
  • Persönliche Entwicklungs- und Übungsvereinbarungen
Inhalte der E-Learning Bausteine (Webinare & Klein-/Gruppenmeetings):
  • Bei Bedarf: Einführung in das Arbeiten online
  • Einsatz von elektronischen Medien in Coaching und Beratung;
  • Videokonferenzen professionell moderieren
  • Vertiefung: „Grundhaltungen” und Systemisches Denken
  • Erläuterungen zur Erstellung der Fallstudie
  • Kundengewinnung für die ersten Coachings
  • Besprechungen der Fallstudien
  • Einführung persolog®-Verhaltensmodell
  • Erstellung des persönlichen persolog®-DISG Profils
  • Persönlichkeit und Verhalten analysieren und entwickeln mittels des persolog®-Modells
  • Marketing von Prozessberatung bzw. Coaching
  • Besonderheiten des Marketings von Beratung und Coaching
  • Nutzenargumentation und griffige Erklärungen für Coaching
  • Die richtige Marketingstrategie für meine Coaching-Angebote
  • Einsatz von Coaching in Seminaren und Arbeitskreisen
  • Halbzeitevaluierung der Coachausbildung und des eigenen Lernprozesses
  • Umgang mit Krisen
  • Erkennen von Krisensituationen
  • Grundsätze für die Unterstützung von Menschen in Krisensituationen
Modul 3: Coaching in Konfliktsituationen und Umgang mit Krisen
Und Wege zum wirkungsvollen Einsatz der eigenen Person
  • Refresher, Erkenntnisse, Erfahrungen seit Modul 2
  • Konzepte und Methoden zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Vertiefung: persolog®-Verhaltensmodell
  • Selbstreferenz als Grundlage einer wirkungsvollen Coachpersönlichkeit und erfolgreichen Coachings – auch in schwierigen Situationen
  • Selbst- und Fremdbild
  • Konfliktverständnis und grundlegende Konzepte der Konfliktregelung
  • Das eigene Konfliktverhalten reflektieren
  • Werkzeuge zur Beratung und Klärungshilfe in Konfliktsituationen
  • Persönliche Entwicklungs- und Übungsvereinbarungen
Modul 4: Coaching von Gruppen und Teams
  • Refresher, Erkenntnisse und Erfahrungen seit Modul 3
  • Fallstudienbesprechung
  • Grundlagen der Gruppen- und Teamdynamik
  • Konzepte und Werkzeuge für die Arbeit mit Gruppen und Teams
  • Spezifische Konzepte für die Beratung von Familienbetriebssystemen
  • Coaching-Methoden und Settings für die Anwendung in der Gruppenberatung und in Arbeitskreisen
  • Persönliche Entwicklungs- und Übungsvereinbarungen
  • Abschlussevaluierung
  • Feierlicher Ausbildungsabschluss, Zertifikatsübergabe

Die Ausbildungsabsolventen haben einen viel weiteren Blickwinkel auf alle Faktoren und Facetten einzelner Beratungssituationen.

Ruth Beverborg, Leiterin des Sachgebietes Betriebswirtschaft, LWK Niedersachsen

Ich habe das in der Coachausbildung Gelernte umgesetzt. Cool - es hat funktioniert: Empfehlung angekommen und neue Beratungskunden gewonnen.

Dr. Renate Spraul, Selbständige Beraterin zur Arbeitswirtschaft im Gartenbau; Teilnehmerin der Ausbildung 2017/18

Die Coaches nutzen ihre Chancen ganz anders, sich auch nach der Ausbildung weiter zu entwickeln.

Ruth Beverborg, Leiterin des Sachgebietes Betriebswirtschaft, LWK Niedersachsen

Für Sie  erarbeitetet: Unser Leitfaden “Coaching in der Landwirtschaft”:

Die Ausbildung bieten die Andreas Hermes Akademie (AHA) und entra in Zusammenarbeit mit dem Verband der Landwirtschaftskammern (VLK) an

Das könnte auch für Sie interessant sein:

Service

Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir Sie persönlich auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über das, was besonders spannend war und ist, über das was kommt und setzen für Sie inhaltliche Akzente zu unseren Themen.