Mit Werten und Sinn Organisationen gestalten

von Katrin Mehner

Zukunftsforscher:innen sagen voraus: Organisationen und Unternehmen, die nicht nach innen und außen klar beschreiben können, wozu es sie gibt, welchen Nutzen sie stiften über den eigenen finanziellen oder Auftrag gebundenen Erfolg hinweg und nach welchen Maßstäben sie agieren, werden es in Zukunft schwer haben. Doch warum ist das so?
Symbolbild (Zukunft)
Symbolbild (Photo by Drew Beamer on Unsplash)

Entscheidend für die Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Mitarbeitenden bei Organisationen oder bei Verbänden wie Attraktivität für Mitglieder und ehrenamtliches Engagement, ist folgendes von zahlreichen Studien weltweit belegt: Menschen, die ihre Arbeit als sinnvoll erleben, sind gesünder, leistungsfähiger, motivierter und kreativer. Und wenn dies der Fall ist, steigt das langfristige Engagement und auch die Identifikation mit der Organisation und dem Unternehmen, was wiederum in die Qualität der Produkte und der Dienstleistungen einfließt.

Werte leben in der Unternehmenskultur

Was jedoch lässt Menschen ihre Arbeit als sinnvoll erleben? Das hängt natürlicherweise eng an den persönlichen Überzeugungen und Werten der Einzelnen. Doch besteht die Erkenntnis, dass Menschen sich besonders wohlfühlen, wenn es in einer Gemeinschaft, einer Organisation oder einem Unternehmen eine deutliche Deckungsgleichheit zwischen den persönlichen und den gemeinschaftlichen Werten gibt.

Die Unternehmenswerte können sich zum Beispiel in einem Leitbild ausformuliert wiederfinden: In ihm wird das „Wie“ beschrieben, wie Werte die Organisation tragen und das Verständnis der Zusammenarbeit und der gemeinsamen Aufgabenerledigung erklären. Werte sind die Grundlage für das konkrete Handeln auf dem Weg zum Sinn. Idealerweise wird so ein Leitbild gemeinsam über alle Ebenen der Organisation entwickelt und dann auch als Unternehmenskultur gelebt und kontinuierlich reflektiert und weitergeführt.

Die Herausforderung besteht darin, so scheinbar selbstverständliche Begriffe wie beispielsweise Respekt, Toleranz oder Kompetenz ganz klar zu definieren und auch mit konkreten Handlungsbeschreibungen einheitlich zu beschreiben und auch das zu benennen, was eben nicht darunter verstanden wird oder nicht gelebt werden soll. Also die Do´s und Don’ts.

Eine klare Ausrichtung an einer Sinn-Vision und Werten, sichert zudem langfristigen wirtschaftlichen Unternehmenserfolg. Dies gelingt allerdings nur, wenn die Vision konsequent zur Führung des Unternehmens/ der Organisation eingesetzt wird und Werte eben erkennbar gelebt werden. Der Führungskraft kommt dabei eine besondere Verantwortung und Vorbildrolle zu.

Weiterhin wird Arbeit als sinnvoll erlebt, wenn wir Menschen das Gefühl haben, einen sinnvollen Beitrag zu leisten und das auch sichtbar wird, die Selbstwirksamkeit für den Einzelnen spürbar ist. Das motiviert und schenkt Zufriedenheit.

Zauberwort „Purpose“

Der Sinn einer Organisation beschreibt als Fortführung das gemeinsame „Wozu“: Gelebter Sinn motiviert und wirkt auch nach außen, denn er formuliert den Zweck und Mehrwert der Unternehmung, was auch für Außenstehen erkennbar sein sollte.

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen und erfolgreichen Organisation ist es wichtig, folgende Fragen zu klären: Wozu gibt es uns? Welchen Beitrag leisten wir und was würde ohne uns fehlen? Welche „Probleme“ lösen wir für unsere Kund:innen/ Mitglieder? Welche Bedürfnisse bedienen wir? Womit verbessern, bereichern oder erleichtern wir das Leben unserer Mitmenschen?

Dies mündet in der Formulierung des sogenannten “Purpose“ (Mehrwert /Sinn), der auch über stürmische Zeiten hin Bestand hat und Sicherheit und Orientierung gibt. Er beruht auch auf dem Können, der Profession der Organisation, den Motivationen und Begeisterungen.

Wenn zusätzlich diese aufgeführten Fragen authentisch beantwortet und umgesetzt sind, entwickelt sich ein Sog, dann bestätigt sich die „Existenzberechtigung“ der Organisation, weil sie nicht nur zum Selbstzweck besteht, sondern Bedürfnisse am Markt oder Probleme der Mitglieder und Mitarbeitendenoder noch weiter gefasst der Gesellschaft löst.

Dieser daraus formulierte Sinn schenkt einen Mehrwert und Nutzen über den eigenen Unternehmenserfolg hinaus, erfüllt diesen dennoch gleichzeitig und leistet einen Beitrag für die gesamte Gesellschaft. „Wer dies im Blick hat, wird als Organisation oder Unternehmen langfristig bestehen können“, so die Prognosen von Zukunftsforscher:innen.

Die Autorin

Katrin Mehner

Referentin

Das könnte auch für Sie interessant sein:

Service

Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir Sie persönlich auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über das, was besonders spannend war und ist, über das was kommt und setzen für Sie inhaltliche Akzente zu unseren Themen.